Raspberry Pi mit Kodi als Mediaplayer Box

Die Planung zum hier gezeigten Mediaplayer Box begann im Februar 2014. Der Raspberry Pi B ist zu dieser Zeit in vielen Fachartikel vertreten, wo verschiedene Einsatzzwecke aufgelistet wurden - darunter auch die Einsatzmöglichkeit als Mediacenter mit XBMC (heute KODI). Die Idee die vielen Filme endlich mal zu verwalten war schon länger geplant und so wurden nach und nach verschiedene Ideen/Abläufe ausprobiert.

Je mehr Hardware zum Einsatz kam bzw. verbunden wurde, wuchs auch der Kabelsalat am Fernseher. Mit der Entwicklung von OpenDisplayCase im April 2014 für ein anderes Projekt konnte die ganze geplante Hardware in ein kompaktes Gehäuse inkl. Speichermedium und Kabel untergebracht werden. Die Kabel für HDMI, Strom und Netzwerk lassen sich rechts/links gebündelt legen.

Durch den modularen Aufbau lassen sich einzelne Komponenten leicht austauschen. So wurde der Raspberry Pi B gegen den Raspberry Pi 2 B ausgetauscht und die mittlere OpenDisplayCase Plexiglas® Grundplatte. Im folgenden sind Bilder aus allen Richtungen zu sehen:

Raspberry Pi Mediaplayer Box - OpenDisplayCase - Links

Links

Raspberry Pi Mediaplayer Box - OpenDisplayCase - Rechts

Rechts

Raspberry Pi Mediaplayer Box - OpenDisplayCase - Oben

Oben

Raspberry Pi Mediaplayer Box - OpenDisplayCase - Unten

Unten

Eingesetzte Hardware und Zubehör

Hardware:

Kabel:

Sonstiges:

Eventuell wird noch eine Rii i8 Mini Tastatur (Preis: 14,99 €) oder FLIRC USB (2nd Gen) (Preis: 26,00 €) benötigt, falls HDMI CEC nicht funktioniert.

Info Hardware

USB-Hub: Der PiHub USB 2.0 3A kam damals wegen der begrenzten Stromversorgung der USB-Ports am Raspberry Pi B zum Einsatz. Der PiHub versorgt Raspberry Pi und Festplatte mit Strom. Alternativ könnte man heute bei einer Festplatte mit dem Raspberry Pi B+/2 auch ein Official 5V 2.5A Power Adapter (Preis: 12,90 €) verwenden. Kommen mehrere Stromhungrige Geräte zum Einsatz ist ein aktiver USB Hub unumgänglich.

Festplatte: Je mehr Kapazität desto dicker werden die Festplatten - bei 2 TB liegt dies bei 15mm, die kleine Größe liegt bei 9.5mm. Die Festplatten von Western Digital sind Abwärtskompatibilität zu USB 2.0, da der USB 2.0 Port maximal 500mA liefert und andere Festplatten gerade beim anlaufen mehr Strom benötigen.

CEC Steuerungsfunktionen: Nicht jedes HDMI-Kabel hat diesen Pin 13 oder der Fernseher unterstützt dies nicht. Auch wenn man beides hat, kann es sein dass es mal Funktioniert und dann wieder nicht. Hier sollte dann eine USB Funk Fernbedienung oder der FLIRC-Empfänger eingesetzt werden.

Kommentare:

Erlaubte HTML-Tags: <strong>, <a href="">, <em>
Info: Kommentar wird nach Bearbeitung zeitnah freigeschaltet.